INEOS in Köln bedankt sich für „sehr gute Performance“ bei den Revisionsarbeiten während des KBH-Stillstands

Team am Standort Ineos Team am Standort Ineos

INEOS in Köln bedankt sich für „sehr gute Performance“ bei den Revisionsarbeiten während des KBH-Stillstands

Da staunten Oliver Siebert (Leiter Bereich West) und Alexandr Sawatzky (Bauleiter) nicht schlecht, als nach Abschluss des Revisionsprojektes bei INEOS in Köln eine Rückmeldung per E-Mail bei der ETABO-Geschäftsleitung einging.

Darin drückte Peter Gfäller (Leiter ZAS-Partnerfirmeneinsatz und Werkvertrag BT bei INEOS in Köln) die Zufriedenheit über „die durchgehend sehr gute Performance im Zuge der Revisionsarbeiten im KBH-Stillstand“ aus und betonte, mit der Firma ETABO „einen guten und verlässlichen Partner gewonnen“ zu haben.

„Das ist die höchste Anerkennung, die ein Unternehmen und seine Beschäftigten von einem Kunden bekommen kann“, so ETABO Geschäftsführer Ludger Kramer.
„Die gute Leistung unserer Mannschaft vor Ort wurde wahrgenommen und – was nun wirklich nicht üblich ist – auch schriftlich kommentiert.“

Bei dem genannten Projekt handelt es sich um mechanische Revisionstätigkeiten in einer sensiblen Anlage. Hierzu hatte ETABO ein eigenes Konzept nebst Organigramm inklusive Rückfallebenen erstellt. Alle Arbeiten wurden ohne Mängel und Unfälle im geplanten Zeitraum erledigt.

Nun heißt es, die Performance beizubehalten und ggf. zu verbessern, denn so können INEOS in Köln und ETABO entspannt die nächsten Projekte und Anlagenstillstände angehen.

Vielen Dank für das großartige Feedback an INEOS in Köln und danke an unser tolles Team, das sicherlich auch beim nächsten Projekt sein Bestes geben wird.
Wir freuen uns schon darauf!